Am Mount Hood in Oregon, USA hat ein Geocache 2 Wanderern das leben gerettet. Die beiden hatten sich verirrt und hatten nur ein Handy dabei. Eine Nacht hatten sie bereits in einem selbstgebauten Iglu verbracht, konnten aber den Rettern am Telefon nichts über ihren Standort mitteilen. Eine Handy-Ortung war auch nicht möglich.

Dann fanden die beiden nah ihrer Notunterkunft zufällig einen Geocache. Im Logbuch fanden sie die Koordinaten des Geocache, wodurch ihre Retter sie dann telefonisch zum Wanderweg leiten konnten und ihnen zu Hilfe eilten.
Es handelte sich um den Cache GCRZCP Namens GC-PNWSAR2 verschiedene Zeitungen haben darüber berichtet.
Mehr Informationen finden sich im Forum bei Groundspeak und in diesem Artikel

Etwas indirekter hat ein suchender Geocacher einem Muggel das Leben gerettet. Er beobachtete, wie der Muggel seinen Hund, der im Eis eingebrochen war, retten wollte und dabei selber ins Eis einbrach. Ein Link zur Story und der betreffende Cache der Geocacher hat auch einen entsprechenden Log geschrieben.

Advertisements