Hamburg


Heute möchte ich den Cache Die Kriegskasse des General Davout empfehlen.

Nachdem man in 2 anderen Caches jeweils eine Hälfte der Koordinaten erhalten hat, kann man sich mit einer Schaufel ausgerüstet auf den Weg zum Cache machen.

Er ist versteckt am Elbufer und nur bei Niedrigwasser zu finden.

Um GPS-Ungenauigkeiten auszugleichen, gibt es eine präzise Anleitung für eine Peilung vor Ort, damit man nicht den gesammten Strand umgraben muß. Eine Fahrradspeiche oder etwas ähnlich dünnes zum stochern erleichtern die Suche nochmal.

Beim Freilegen der Cachedose kommt man aus dem Staunen kaum noch heraus.
Man findet eine Holzkiste mit kunstvollen Scharnieren. Auf einer Metallplakette ist dann der Name des Caches sowie die übliche Erläuterung, daß es sich nur um einen harmlosen Spielgegenstand handelt eingraviert.
Verschlossen ist der Cache mit einem massiven Vorhängeschloß, welches nur eingehängt aber nicht abgeschlossen ist.

Besonders für Kinder ist der Cache natürlich ein Abenteuer – aber auch Erwachsene werden ihren Spaß haben.

Anbei noch ein Foto vom Cache, welches ich mit freundlicher Genehmigung des Cacheowners Imker hier veröffentliche.
zu sehen ist die Schatztruhe sowie B.t.Kid und L.L.Anakin.

Kriegskasse des general Davout

Advertisements

WherIGo

Ab sofort gibt es in Hamburg ein einfaches WherIGo-Cartridge.
Der Cache gchh -1- WherIGo TherIGo ist eine sehr rudimentäre Umsetzung der Möglichkeiten von WherIGo.

Wherigo ist eine Plattform für GPS-Gestützte Adventure-Games in der Realität. Das GPS führt dich an die gewünschte Stelle, wo du dann mit virtuellen Objekten und Charakteren interagieren kannst.

Die Möglichkeiten von WherIGo sind sehr umfangreich – Man kann z.b. Bilder anzeigen bei Annäherung an Orte oder Texte mit Aufgaben. Ein sogenanntes Cartridge zu entwickeln ist nicht super einfach aber mit etwas reinfuchsen machbar. Zu hoffen ist, das es bald eine Bibliothek mit fertigen Cartridges gibt, die man sich im Quellcode ansehen kann um zu verstehen wie so etwas funktioniert.

Spielen lassen sich diese Cartridges mit einem PocketPC der z.b. per Bluetooth Maus oder internm GPS haben muss oder mit einem Garmin Colorado. Übrigens finde ich es wiklich beeindruckend, daß Garmin und Groundspeak hier offensichtlich so eng zusammen arbeiten, daß ein neues Garmin Gerät direkt diese Cartridges laden und spielen kann.

Bleibt zu hoffen, daß WherIGo auch wirklich für entsprechend umfangreiche und Phantasievolle Projekte genutzt wird und nicht um das erschweren einer Mikrosuche (diesen Vorwurf kann man meinem ersten Modul fast machen…)

Die meiste Arbeit steckt bei WherIGo in dem Storyboard der Geschichte. Besonders reizvoll wird das ganze, weil man eben nicht nur lineare Abläufe bauen kann sondern der Anwender kann z.b. selber entscheiden ober er zuerst zum Schloßtor oder ins Verlies geht.

Die Meilensteine der AKC-Cache-Serie sind jetzt auch bei Google Earth automatisch integriert sofern man Galerie/Google Earth Community bei den Ebenen aktiviert hat.

In Google Maps lassen sie sich über folgenden Link ansehen.
Meilensteine der AKC bei Google Maps

Ich habe jetzt noch ein paar Caches auf die Empfehlungsliste gesetzt. Im Einzelnen:

Und warum jetzt 6.000?
Weil der Cache Pastorpark 2 mein 6.000 Cachefund war.
6000 Funde

Die Podcacher (www.podcacher.com) wollen dies Jahr das 3. Welteweite Flashmob-Event organisieren. Das ist ein zeitgleich auf der ganzen Welt stattfindendes Event von genau 15 Minuten Länge.

Derzeit laufen überlegungen, ein solches Event im Rahmen eines größeren Events am Pfingstwochenende stattfinden zu lassen im Zentrum Deutschlands (genauer Ort ist noch nicht fest)

Daher die Frage – wer hat Lust auf so ein Event – oder alternativ auf nur das „Kurze Flashmobevent“ in Hamburg?
Bitte nehmt an der Umfrage im Geclub Hamburg Forum teil und sagt, worauf ihr Lust habt.

Am Freitag den 25.Januar 2008 nach der Tagesschau wird es beim Cache GC18P2D Schienenmuseum einen Rudel FTF in Form eine spontanen Quasi-Events geben.
Der Cache ist schon vor Ort, kann aber nur zu Öffnungszeiten des Museums (ohne Eintritt!!) gesucht werden. Da das Museum nur auf Anfrage öffnet gibt es keine festen Öffnungszeiten und der FTF wartet seit 18.1….

Inzwischen hat der Owner Shiershark das o.g. Datum angegeben und es haben sich bereits diverse Geocacher angemeldet um bei dem Rudel-FTF anwesend zu sein. Einige bringen sogar Snacks mit…

Abgestuerzt

Meine Heute Empehlung gilt dem Cache Abgestürzt im Hamburger Stadtpark.

Das Highlight ist das abgestürzte Flugzeug, welches mir trotz der Sommerlichen Klönschnacks um die Ecke unbekannt war.
Kein Wunder – wer „From Dusk til Dawn“ kennt, möchte hier nicht nach Sonnenuntergang sein…

Nach kurzem Rechnen gehts auf zum Cache der auch eine schöne Dose bekommen hat.
Versteckt wurde der Cache von Wolledolle.

« Vorherige SeiteNächste Seite »